Wolfsspitze vom Elbauenland

Hüftgelenksdysplasie HD              dysplasie de la hanche

Wolfsspitze vom Elbauenland

Update 20.08.2013:

VDH Züchter Verweigerung Nachweis der Entwurmung der Welpen u.a.

Der Züchter der Wolfsspitze vom Elbauenland  beanstandet per  18.07.2013, er sei  (wörtliches Zitat:)

 „nicht verpflichtet, Entwurmungen nachzuweisen.“  

 Das Wurfabnahmeprotokoll, dessen Vorlage der VdH öffentlich auf der Webseite des VdH und im Rahmen der Internetkampagne des VdH gegen Welpenhandel fordert zur Überprüfung von Entwurmung u.a. zwecks Erkennen eines seriösen Züchters sei (wörtliches Zitat:) ein

„vereinsinternes Dokument, dessen Herausgabe seitens des Vereins nicht gestattet ist“.  ???

Er  beanstandet ferner, dass er „als einziger konkreter Fall“ hervorgehoben werde. Er hebt explizit auf eine angebliche Mail vom 17. Mai 2013 von Frau  Sz von “Despinas Zauberwölfen“ an ihn ab. Diese Züchterin von Wolfsspitzen frage u.a. wörtlich, wie denn der Züchter „die Entwurmung nachweisen“ solle und betone: „Zuviel Entwurmen ist auch schädlich für die Darmflora der Kleinen z.B.“

Den Züchter der Wolfsspitze vom Elbauenland träfe auch in Bezug auf die Identität der verkauften Welpen (wörtliches Zitat:)

„keinerlei Nachweispflicht“.

Auch behauptet der Züchter der Wolfsspitze vom Elbauenland per 18.07.2013, die von ihm selbst auf seiner eigenen homepage als „Ahnentafel“ von Elisa von der Lärchenhöhe und als „Ahnentafel“ von Leo vom Schmuttertal in der Öffentlichkeit so bezeichneten „Ahnentafeln“ seien keine „Ahnentafeln“, sondern (wörtliches Zitat:)  „ Information zur artgerechten Haltung und Pflege“.  ???

Die (Gewichts-)Angaben im hier (siehe weiter unten) veröffentlichtenWurfmeldeschein (wörtliches Zitat des Züchters der Wolfsspitze vom Elbauenland:)  „beruhten auf 

Abschreibfehlern der Zuchtwartin Gamalski,

die das Gewicht der Hunde von 10 Tagen zuvor abgeschrieben hatte.“  

 Ach so:  Abschreiben …

Haben VDH und Verein für deutsche Spitze die Zuchtordnungen aufgehoben?

Damit auch der Züchter der Wolfsspitze vom Elbauenland, Bernd Willert, den Wert von Hunden mit der Erbkrankheit HD  (auch konkret „HD C“) und seine Versuche, die Information der Öffentlichkeit zu unterbinden, besser einschätzen kann, wird die Lektüre der Unterseite  der

Domain  RA Schwarz  „TIERSCHUTZ DIVERSES“ anheimgestellt.

3 Urteile mit Angabe Gericht, Aktenzeichen, Datum, vollständiger Text als Pdf-Datei beigefügt, Link auf Internetseite ….     Fazit: Wert eines HD-Hundes ist NULL €

Klick hier

Für weitere Details click hier     und hier      und hier     und aktuell hier

VdH-Zucht Vorsicht Hüftgelenksdysplasie  Wolfsspitze HD nicht kaufen

A Wurf Elbauenland mit Ahnennachweis:

Aaron ,   Aragorn,   Artos,   Attila    =   Rüden  Wolfsspitze vom Elbauenland

Alice ,  Arwen ,  Ayla  = Hündinnen    Wolfsspitze vom Elbauenland

       

Alice + Arwen vom Elbauenland

Dreibeinhaltung der am 01.09.2012 geborenen und am 29.10.2012 als   „g e s u n d“  verkauften Welpen  Alice und Arwen vom  Elbauenland wird seit dem 31.10.2012 durch die Mandantin durch Fotos pp festgehalten und dauert fort.  

 Mehrfache tierärztliche Untersuchungen und Diagnosen:   H ü f t e.

Die Erbkrankheit (!) Hüftgelenksdysplasie hat nichts, aber auch wirklich nichts zu tun weder mit Fellfarbe noch mit friseurmäßig  gestyltem  Plüschfell und noch weniger mit Alopecie.  Auch stimmungsvolle Fotos (z.B. Sonnenuntergänge ohne erkennbare Hunde) haben mit dem emotionalen Sektor des Gehirns beim Betrachter zu tun,  nicht jedoch mit dem,  der das Denken steuert.  „Hübsch“ oder „schön“  ist nicht gleichzusetzen mit frei von Erbkrankheiten (!).

Wer meint, aus in Steh-, Sitz- und Liegeposen drapierten Hunden auf den Ausschluss der Erbkrankheit (!) Hüftgelenksdysplasie schließen zu müssen,  zumal angeblich „alle“ (???) Spitze „langlebig“ (???) seien,  sollte sich besser auf    S t e i f t i e r e   beschränken.

„Richter“-Beurteilungen auf irgendwelchen „Ausstellungen“  setzen rechtskräftige tiermedizinische Obergutachten  über die Tatsache festgestellter HD D  nicht außer Kraft. Wer auch noch auf seiner Webseite versucht, dieses Gutachten wegen angeblicher „Tanzeinlagen“ beim „Futterfassen“ ins Lächerliche zu ziehen, verdeutlicht,  dass es solchen Züchtern auf das Wegzüchten von feststehenden Erbkrankheiten (!) überhaupt nicht ankommt.

Wer auch noch stolz hervorhebt, schon die allererste  Zuchthündin der eigenen Zuchtlinie namens Conny vom Wielandstein (durch den Züchter vom Elbauenland neuerdings auf seiner Webseite wie folgt geschrieben: conny-vom-wielandstein) habe die Erbkrankheit (!) HD gehabt und mehrere Hundert Nachkommen der Linie Schmuttertal hervorgebracht, demonstriert fehlendes Verantwortungsbewusstsein.

Es ist zu wünschen, dass Alice und Arwen vom A-Wurf vom Elbauenland keine gesundheitliche „Ähnlichkeit“ entwickeln mit ihrer erblich HD-belasteten Mutter Elisa von der Lärchenhöhe und noch weniger mit ihrer erblich HD-belasteten Grossmutter  Gypsi vom Schmuttertal oder gar ihrer  vielleicht hübschen, aber noch viel stärker HD erblich belasteten Tante Natalie vom Schmuttertal.

Alice vom Elbauenland und Arwen vom Elbauenland sind weibliche Wolfsspitze vom Elbauenland , lt. Papieren geboren am 01.09.2012.  Die Namen sind die offiziellen und urkundlich eingetragenen Namen.

Die offizielle Rasse ist die der Wolfsspitze. Wolfsspitz Keeshond.

Beide Wolfsspitze gehören einer Mandantin von Rechtsanwalt Schwarz.

Der erste Teil der Namen beginnt mit dem Buchstaben „A“.   Das heißt, dass es sich um den ersten Wurf dieses „Zwingers“, nach der Zucht-Terminologie um den „A-Wurf“ handelt:

A-Wurf Wolfsspitze vom Elbauenland

Der zweite Teil des Namens Elbauenland ist der eingetragene Name des „Zwingers“, d.h. der Zuchtstätte bzw. des Zuchtbetriebes.   Er ist o f f i z i e l l e r N a m e n s b e s t a n d t e i l jedes in dieser Zucht geborenen Wolfsspitzes.

Die offiziellen Urkunden jedes Hundes heißen „Ahnennachweise“.    Sie werden durch die Zuchtbuchstelle ausgestellt.

Der Zuchtbuchführende Verein für Wolfsspitze in der Bundesrepublik Deutschland ist der Verein für Deutsche Spitze e.V.    Dieser veröffentlicht auf seiner Webseite die Zwinger, Züchter und weitere Informationen hierzu.

Beide Wolfsspitze wurden am 29.10.2012 als so bezeichnete „Auslesezucht“ zum Preise von 1.900,00 € verkauft. Für Alice und Arwen vom Elbauenland ergaben die Webseiten und sonstigen schriftlichen Anpreisungen vor Kaufvertrag keine den Kauf möglicherweise negativ beeinflussenden Angaben.

Die Ahnennachweise enthalten alle Wurfgeschwister mit Namen, Zuchtbuchnummern, Eltern, Großeltern, Urgroßeltern und Ur-Ur-Großeltern.

Diesen Urkunden müssten theoretisch korrekte Angaben, Wurfmeldebescheinigungen und Wurfabnahmeprotokolle pp zugrunde liegen.     

K l i c k   auf den  Link : Wurfmeldeschein Elbauenland vom 25.10.2012    ausgefüllt und unterzeichnet von der Zuchtwartin  und  2. Vorsitzenden des VdH-Vereins für deutsche Spitze Gabriele Gamalski : 

Totgeburten – angebliche PL-Untersuchung bei Elisa von der Lärchenhöhe – fehlende Nachweise für die behaupteten PHPT-Untersuchungen – fehlende Angaben zur Entwurmung usw. usw.

Wegen der weltweit unternommenen Zucht-Anstrengungen zur Eindämmung stark gesundheitsgefährdender Erbkrankheiten sind die Ergebnisse entsprechender Untersuchungen urkundlich zu dokumentieren sowie in theoretisch kontrollierten und auf Gesundheit und Vitalität ausgerichteten Zuchten auf ihren weitgehenden Ausschluss zu achten.

Auf seiner eigenen Webseite hat der Züchter vom Elbauenland sogenannte „Ahnentafeln“ veröffentlicht ohne Angabe der Quelle und insbesondere    O H N E    jeden  H i n w e i s   auf die  HD.

Der Begriff HD taucht nicht einmal auf – weder bei der Mutter Elisa von der Lärchenhöhe noch in der Linie des Vaters Leo vom Schmuttertal:

sog. Ahnentafel Elisa ohne Hinweis auf HD        sog. Ahnentafel Leo ohne Hinweis auf HD

Diese sogenannten „Ahnentafeln“ sind    i r r e f ü h r e n d   wegen Verheimlichung der HD. Kaufinteressenten werden     g e t ä u s c h t .

Die offiziellen Ahnennachweise wurden leider erst am 03.11.2012 gefertigt, d.h. erst NACH Kauf.

Sie wurden mit Verzögerung erst noch sehr viel später erst im Januar 2013 ausgehändigt.

Ahnennachweise Alice und Arwen vom Elbauenland Alice vom Elbauenland Arwen vom Elbauenland

Die Käuferin der beiden Wolfsspitze wurde durch die Ahnennachweise hochgradig in Alarm versetzt und schockiert schon alleine durch das zuvor nicht einmal angedeutete und nun aus für sie heiterem Himmel beurkundete Auftreten der Erbkrankheit

Hüftgelenksdysplasie  HD     dysplasie de la hanche

in   beiden Elternlinien  vom  Schmuttertal   und  von der  Lärchenhöhe

Die urkundlich als Mutter der beiden gekauften Wolfsspitze Alice vom Elbauenland und Arwen vom Elbauenland ausgewiesene Elisa von der Lärchenhöhe wurde urkundlich selbst als Träger der Erbkrankheit Hüftgelenksdysplasie HD ausgewiesen:

Mutter: Elisa von der Lärchenhöhe HD

Der in den Ahnennachweisen als Vater der beiden gekauften Wolfsspitze Alice vom Elbauenland und Arwen vom Elbauenland ausgewiesene

Leo vom Schmuttertal Sohn von Gypsi HD

wurde als unmittelbarer Sohn der Großmutter GYPSI vom Schmuttertal beurkundet.

GYPSI vom Schmuttertal (durch den Züchter neuerdings auf seiner Webseite geschrieben: gypsi-vom-schmuttertal)  ihrerseits ist selbst urkundlich als Träger der Erbkrankheit Hüftgelenksdysplasie HD ausgewiesen.

Großmutter Gypsi vom Schmuttertal HD

Dieses Auftreten der Erbkrankheit Hüftgelenksdysplasie HD in beiden Elternlinien veranlasste die Mandantin zu weiteren Recherchen.

Sowohl in den Bekanntmachungen des Zuchtvereines der Deutschen Spitze als auch in Internet-Spitz-Datenbanken fand sich der für ihren Kauf zu späte Hinweis auf einen weiteren Nachwuchs der Linie Schmuttertal,

Natalie vom Schmuttertal

mit einer noch erheblich stärker  ausgeprägten Erbkrankheit Hüftgelenksdysplasie HD.

Der durch ein offizielles Obergutachten bei Natalie vom Schmuttertal festgestellte und durch den Verein für Deutsche Spitze der Öffentlichkeit zugänglich gemachte Grad der Hüftgelenksdysplasie ist so hoch bewertet worden, dass eine 

W e i t e r z u c h t     a u s g e s c h l o s s e n    ist.

Die wissenschaftlichen Erkenntnisse sind Zuchtbuch beeinflussend, ob sie jedem gefallen oder nicht.

Natalie vom Schmuttertal hat als Eltern Asterix vom Erzengel  und Gypsi vom Schmuttertal.

Beispielsweise  u.a. auch die vom Verein für deutsche Spitze angegebenen Wolfsspitz-Deckrüden

Kalle vom Schmuttertal

Leo vom Schmuttertal

haben die   i d e n t i s c h e n    Eltern wie  Natalie vom Schmuttertal:

Asterix vom Erzengel (Vater)   und   Gypsi vom Schmuttertal (Mutter)

Die Züchter beider Hunde  enthalten sich auf ihrer jeweiligen Webseite bis heute (09.05.2013) jedweden Hinweises auf die in der Linie auftretenden HD-Fälle und behaupten angebliche „HD-Freiheit“  entgegen den weltweit anerkannten aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Erbanlage.

Wie selbstverständlich enthalten sie sich weiterhin jedweden Hinweises auf die in ihrer Wolfsspitz-Linie nachgewiesenen aufgetretenen HD-Fälle.

Ein solches Verhalten entspricht weder den anerkannten wissenschaftlichen Erkenntnissen  noch den  Züchter und Verkäufer obliegenden Sorgfalts- und Informationspflichten.

Ein VdH-Verein, der dies nicht offenlegt, sondern  unterstützt und  ggf. fördert, macht sich ggf. selbst schadensersatzpflichtig.

Die Mandantin bedauert den Kauf der beiden Wolfsspitze schon allein wegen Verheimlichung jedweden Hinweises vor dem Kauf und wegen der weiteren folgenden Vorgänge und Erkenntnisse.

Jede der sich erst nach und nach ergebenden weiteren Erkenntnisse hinsichtlich der beanstandeten Vorgehensweise hat ihr

jede  F r e u d e   an  der Rasse der  W o l f s s p i t z e   g e n o m m e n .

Die Mandantin hätte jedenfalls die beiden Wolfsspitze Alice vom Elbauenland und Arwen vom Elbauenland in Kenntnis der o.a. Umstände der nicht von der Erbkrankheit Hüftgelenksdysplasie HD freien Abstammung auf gar keinen Fall gekauft und würde diesen KAUF NIE WIEDER tätigen

Fazit:    Nicht   kaufen  

 

…………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Ordre des médecins vétérinaires du Québec :  La dysplasie de la hanche chez le chien

1-   k l i c k :   Qu’est-ce que la dysplasie de la hanche?

C’est une anomalie de développement de la hanche qui mène éventuellement à la dégénérescence (ostéoarthrose) de celle-ci . L’animal qui en souffre naît avec une hanche saine mais, avec la croissance, survient des changements « pathologiques » qui favoriseront la détérioration de l’articulation; elle deviendra alors « arthritique ».

 2-  Quelle en est la cause?

La dysplasie de la hanche est une maladie complexe et plusieurs questions demeurent encore sans réponse.

 Tous s’entendent à dire qu’il s’agit d’une maladie héréditaire.

 Par contre, d’autres facteurs (environnementaux)   peuvent  influencer l’apparition et/ou la sévérité de la maladie. L’alimentation, la supplémentation et l’exercice peuvent avoir un rôle à jouer dans le développement et les manifestations cliniques de la dysplasie de la hanche,

 mais     s i  ,   et seulement     s i 

l’animal  est porteur des gênes de la maladie.

3-Quelles races en sont affectées?

Tous chiens, quelqu’en soit la race, peuvent être affectés par la dysplasie de la hanche. Elle est beaucoup plus fréquente par contre chez les chiens de race géante, grande et moyenne.

 4-Quels sont les symptômes de la dysplasie de la hanche?

Il n’y a aucun symptôme caractéristique de la dysplasie de la hanche mais

 certains signes devraient nous mettre la puce à l’oreille:

difficulté à se lever, à monter les escaliers, à sauter, intolérance à l’exercice, boiterie plus ou moins sévère d’une ou des deux pattes arrière après une période de repos, course en « saut de lapin »…

…………………………………………………………………….

Ein Kommentar zu “Wolfsspitze vom Elbauenland

  1. Pingback: VDH contra Welpenmafia oder nur pro VDH? | RA Siegfried Schwarz Kißlegg Johlers

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.